Close

Expertenstandard - Förderung der Harnkontinenz in der Pflege (Stand 2014)

In der Altenpflege ist die Harninkontinenz ein zentrales Pflegeproblem, das sich in Stressinkontinenz, Urgeinkontinenz, Reflexinkontinenz, Überlaufinkontinenz und der extraurethralen Inkontinenz klassifizieren lĂ€sst.

FĂŒr die Betroffenen ist es jedoch sehr bedeutsam, das Krankheitsbild verstehen zu können, um bei therapeutischen Interventionen aktiv mitarbeiten zu können. DafĂŒr sind jedoch umfangreiche Beratungsinterventionen notwendig. Eine professionelle Pflegekraft muss die Symptome der Inkontinenz genauso gut kennen, wie Komplikationen der Diagnostik, therapeutische Verfahren der einzelnen Inkontinenzformen, Pflegehilfsmittel, spezielle Pflegesysteme, Hautpflege und Trainingsmethoden, denn nur so kann der Kunde ganzheitlich gepflegt und betreut werden.

Hierbei kann es hilfreich sein, durch die interdisziplinĂ€re Zusammenarbeit das Expertenwissen anderer Betroffener in den Pflegeprozess mit einzubeziehen. FĂŒr die Maßnahmenplanung im Pflegeprozess ist eine gezielte Diagnostik, eine engmaschige Anamnese seitens des Pflegepersonals und ein gezieltes Abstimmen der therapeutischen Verfahren mit dem Betroffenen unumgĂ€nglich. Nur so kann effektiv an der Pflegeproblematik gearbeitet werden.

ACHTUNG: Anfang 2024 wird die Überarbeitung dieses Expertenstandards veröffentlicht. In dieser Aktualisierung wird dann generell von der Kontinenz gesprochen. Somit wird die Stuhlkontinenz mit eingebunden. Wir werden darĂŒber berichten.

Inhalte

  • Die Bedeutung des Nationalen Expertenstandards fĂŒr die Arbeit mit pflegebedĂŒrftigen Menschen
  • Krankheitsentstehung
  • Symptome und Einteilung der Inkontinenzformen
  • Diagnostik und Differenzialdiagnostik
  • Behandlungsstrategien
  • Hautpflege
  • Pflege der Harninkontinenz
  • Harninkontinenzversorgung
  • Therapeutische Verfahren
  • Miktionsprotokolle und Evaluation

SelbstverstĂ€ndlich arbeiten wir bei dieser Schulung mit Ihren unternehmenseigenen Unterlagen. Wenn Sie wĂŒnschen, geben wir Ihnen zu Ihrer Umsetzung dieses Expertenstandards gerne eine RĂŒckmeldung.

Angebotsnummer
E3075

Zielgruppe
PflegefachkrÀfte

Teilnehmeranzahl
Bis 12 Personen

Zeitlicher Rahmen
3 bis 4 Zeitstunden

Trainer/in
Ina Nowack
Angelika Schmachel-Röber

Der Preis ist vom jeweiligen Umfang der Leistungen und den Reisekosten abhÀngig.