Close

Die Feedbackberichte im Indikatorenansatz

Alle Einrichtungen der vollstationĂ€ren Langzeitpflege ĂŒbermitteln alle sechs Monate ihre QualitĂ€tsindikatoren an die Datenauswertungsstelle (DAS). Mit Hilfe der Daten erhalten die Unternehmen eine RĂŒckmeldung ĂŒber die erreichte ErgebnisqualitĂ€t im Vergleich zu dem bundesdeutschen Durchschnitt. Dieses bedeutet, dass die eigene ErgebnisqualitĂ€t fĂŒr die Steuerung des Pflegeprozesses absolut im Vordergrund stehen soll.

Zentral hierfĂŒr ist der sichere Umgang mit dem Begutachtungsinstrument. Unternehmen, deren Pflegegradmanagement aktuell ist, werden bei Eingabe große Vorteile genießen. Deshalb wird jeder Einrichtung geraten, sich mit den detaillierten Inhalten des Begutachtungsinstrumentes (BI) auseinanderzusetzen.

Die Einrichtungen mĂŒssen sich mit diesem Ansatz auseinandersetzen. Denn der statistische Vergleich (Benchmark) mit anderen Unternehmen schafft nicht nur eine Klarheit ĂŒber den eigenen QualitĂ€tsstatus, sondern zeigt auch die anstehenden Themen in der nĂ€chsten PrĂŒfung durch den Medizinischen Dienst auf.

Inhalte 

Die Vorarbeiten

  • Erhebungszeitraum, Stichtag, Ergebniserfassungszeitraum
  • Ausschlusskriterien
  • Überblick QualitĂ€tsbereiche und Indikatoren (Ausschluss, Gruppenbildung, Besonderheiten in den einzelnen QualitĂ€tsbereichen)
  • Erhebungsreport

Der Bericht

  • MindestgrĂ¶ĂŸen fĂŒr Bewertung in den einzelnen Bereichen
  • Bewertungssystematik (PlausibilitĂ€t)
  • Darstellung der Ergebnisse
  • Vergleich mit den Ergebnissen der letzten Erhebung
  • Bereichsbezogene Ergebniss

Angebotsnummer
Q0064

Zielgruppe
Pflegedienstleitungen
Wohnbereichsleitungen
QualitÀtsbeauftragte
PflegefachkrÀfte

Teilnehmeranzahl
Bis 12 Personen

Zeitlicher Rahmen
3 Stunden

Trainer
Frank von Pablocki

Der Preis ist vom jeweiligen Umfang der Leistungen und den Reisekosten abhÀngig.